Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - KIA

KIA
   

Wenigstens ein Unentschieden war am letzten Samstag (09.03.) vor – eher spärlicher – heimischer Kulisse möglich, doch leider verpasste die 1. Damen diese Chance denkbar knapp. Umso bemerkenswerter ist das, weil der Tabellenführer aus Berlin zu Gast war. Die Punkteteilung in den Doppeln war zu erwarten, beide Spiele verliefen klar. Oben musste sich Marie-Sophie der sehr souverän agierenden Abwehrspielerin Katalin Jedtke deutlich geschlagen geben. Eine erste Vorentscheidung fiel dann im Spiel von Rianne gegen Olga Heinrich: Rianne konnte ihre Führung von 10:6 im dritten Satz (2:1) nicht nach Hause bringen und fand danach nicht mehr ins Spiel, so dass sie den Entscheidungssatz deutlich verlor. In der Folge konnten nur noch Camille (ungefährdet gegen Sina Henning) und Marie-Sophie (knapp gegen Heinrich) gewinnen. Ein weiterer Zähler hätte vielleicht das Unentschieden bedeutet, denn Johanna lag gegen Henning schon klar in Führung. So kam der Punkt leider nicht mehr in die Wertung.

Im kommenden Spiel in Langstadt am 16.03. gehen unsere Damen zwar als Außenseiterinnen an die Tische, am nächsten Tag sollen in Schwarzenbek aber die nächsten Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden. Kann die Mannschaft ihr Niveau der letzten Spiele annähernd abrufen, stehen die Zeichen nicht schlecht.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung