Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - KIA

KIA
   

Aufstellungspoker beim Spiel der Herren-Oberligamannschaft von Torpedo Göttingen gestern (15.02.2020) gegen den MTV Jever: Jever reiste mit 7 Spielern an und setzte erstmals in der Rückserie Florian Laskowski ein, Torpedo musste verletzungsbedingt auf Julian Koch verzichten.

In den Anfangsdoppeln ging Torpedo durch Erfolge von Holzendorf/Roland und Kreißl/Hesse mit 2:1 in Führung, die Jan Holzendorf, Anton Molochko und Ahmet Kösterelioglu durch ihre Punkte in der ersten Einzelrunde zum 5:4 hielten. Im zweiten Einzeldurchgang gewannen zunächst Bjarne Kreißl und der gestern überragend aufspielende Anton Molochko zum 7:6, bevor die Spiele von Folker Roland (gegen Kohne) und Jakob Hesse (gegen Robben) in den Entscheidungssatz gingen. Hesse gewann 11:9, während Roland mit 8:11 den Kürzeren zog.

Im Schlussdoppel setzte sich Jever relativ deutlich durch, so dass eine umkämpfte Partie nach 4 1/2 Stunden leistungsgerecht mit 8:8 endete.

Derweil spitzt sich der Kampf gegen den Relegationsplatz 8 zu: vor den Spielen am kommenden Wochenende (am 22.02. bei Hannover 96 II und dem letzten Heimspiel der Saison am 23.02 (14.00 Uhr) gegen den TSV Lunestedt) liegt Torpedo mit 13:13 Punkten nur zwei Minuspunkte vor dem SC Marklohe, der derzeit auf Platz 8 liegt. Auch Jever und Hannover 96 II (beide 11 Minuspunkte) sowie Lutten (13 Minuspunkte) konnten noch keinen vorentscheidenden Abstand zum Relegationsplatz erspielen.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung