Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

Ein schönes Beispiel dafür, dass die Karten im Zeitalter unterschiedlicher Plastikbälle in Abhängigkeit von den Spielbedingungen immer wieder neu gemischt werden, gab es heute (18.11.2018) in Algesdorf: den meisten der Göttinger gelang es nicht, sich auf das Rotations- und Sprungverhalten der Bälle einzustellen, das sich fundamental von den inzwischen zumeist verwendeten ABS-Bällen unterscheidet.

Ausnahmen bildeten dabei Jan Holzendorf und Julian Koch: Beide spielen seit Wochen auf extrem hohem Niveau. Mannschaftsführer Holzendorf konnte in zwei spektakulären Viersatzspielen die Petersen-Brüder Jörn und Lars niederringen. Koch bezwang Möller ebenfalls in 4 Sätzen.

Damit ist über alle Erfolge von Torpedo berichtet, die Göttinger unterlagen verdient mit 3:9, wobei die einzigen beiden Fünfsatzmatches an die Gastgeber gingen: Kreißl/Koch im Eingangsdoppel und Bjarne Kreißl gegen Schöttelndreier unterlagen am Ende unglücklich mit 2 Punkten Differenz im Entscheidungssatz.

Wenn Torpedo den Abstand zu den Abstiegsplätzen ausbauen möchte, sollten es die Göttinger am kommenden Sonntag (25.11.) beim Tabellenletzten SC Hemmingen-Westerfeld (in der Nähe von Hannover) besser machen.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung