Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

Zum dritten Mal nacheinander gingen die Torpedo-Herren gestern (27.10.2018) beim Auswärtsspiel bei der SG Schwarz-Weiß Oldenburg über die volle Distanz. Diesmal dauerte das Match „nur“ 4:25 Stunden, diesmal holten beim 9:7-Erfolg das untere (4:0) und das obere Paarkreuz (3:1) die meisten Punkte für die Göttinger. Aber der Reihe nach:

In den umkämpften Eingangsdoppeln konnten für Torpedo nur Kreißl/Koch punkten, im oberen Paarkreuz gewannen Ahmet Kösterelioglu (knapp in 5 Sätzen gegen Schulz) und Jan Holzendorf (in drei Sätzen gegen Stang). Nach drei Erfolgen durch Julian Koch, Torben Teuteberg und erneut Jan Holzendorf stand es 6:4 für Torpedo, nach den nächsten drei Matches (Ahmet Kösterelioglu unterlag in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Stang) 7:6 für Oldenburg. Dann schlug das untere Paarkreuz wieder zu: die gestern stark aufspielenden Torben Teuteberg und Julian Koch sorgten für die erneute 8:7-Führung für Torpedo, die Holzendorf/Schönknecht durch einen Erfolg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes im Schlussdoppel vergoldeten.

Die Göttinger stehen als Momentaufnahme nun auf dem dritten Platz der Oberligatabelle und treten am 10.11.2018 zum nächsten Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SC Marklohe an.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung