Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

In den letzten beiden Begegnungen in der Oberliga Nord-West konnte Torpedo nicht in voller Besetzung antreten: Bei Union Salzgitter fehlten am vergangenen Sonntag (25.02.2018) Torben Teuteberg und der mögliche „Stamm-Nachrücker“ Folker Roland urlaubsbedingt, gestern (03.03.2018) meldeten sich Maik Schönknecht und Julian Koch grippekrank ab. In beiden Spielen sprang dankenswerterweise Lucas Weiss ein.

Beim Auswärtsspiel in Salzgitter führte eine Autopanne dazu, dass einige Torpedo-Spieler erst unmittelbar vor dem Match im Spiellokal eintrafen, was dazu beitrug, dass die Göttinger gleich alle drei Doppel verloren. Im Einzel konnte Torpedo das Spiel beim Tabellenzweiten dagegen offen halten: Der aktuell in überragender Form aufspielende Jan Holzendorf (2), Ahmet Kösterelioglu, Maik Schönknecht und Julian Koch (2) holten die Göttinger Punkte zur knappen 6:9-Niederlage.

Das gestrige Spiel gegen den TSV Algesdorf, der in Bestbesetzung antrat, könnte als das „Wunder von Göttingen“ in die Torpedo-Geschichte eingehen: Holzendorf/Roland hielten den Rückstand nach den Doppeln in Grenzen, nach dem ersten Einzeldurchgang lag Torpedo nach Erfolgen von Jan Holzendorf, Torben Teuteberg und Folker Roland (nach Abwehr eines Matchballs) mit 4:5 im Rückstand. Jan Holzendorf und Torben Teuteberg, die sich beide blendend aufgelegt zeigten, gewannen anschließend auch ihre zweiten Einzelpartien. Durch Punkte von Bjarne Kreißl und Folker Roland war plötzlich das Unentschieden für Torpedo sicher. Aber es ging gestern noch mehr: Holzendorf/Roland besiegten das in der Rückrunde noch ungeschlagene Algesdorfer Spitzendoppel Petersen/Petersen zum umjubelten 9:7-Erfolg für Torpedo.

Mit diesem Sieg und der gestrigen 5:9-Niederlage von Marklohe in Wolfenbüttel wird es im Abstiegskampf extrem spannend: Torpedo liegt mit 10 Pluspunkten nach langer Zeit auf einem Platz (7), der am Ende den Nicht-Abstieg bedeuten würde; den Vierten (Algesdorf, 12 Punkte) und den Achten (Marklohe, 9 Punkte) trennen nur 3 Pluszähler, dahinter lauert der wiedererstarkte MTV Wolfenbüttel mit 7 Punkten.

Torpedo tritt nach einer dreiwöchigen Pause, in der hoffentlich alle Stammspieler gesund werden/bleiben, am 24.03.2018 um 19.00 Uhr zu Hause gegen den unbequem zu spielenden Tabellenletzten TV Hude an, bei dem die Göttinger in der Hinserie nur hauchdünn mit 9:7 gewinnen konnte.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung