Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

Nach einer Spieldauer von 6 Stunden endete die für den weiteren Saisonverlauf wichtige Partie in der Oberliga Nord-West gegen den MTV Wolfenbüttel heute (18.02.2018) um 1:00 Uhr mit 8:8. Nachdem Torpedo mit 8:5 geführt hatte und sowohl Julian Koch als auch Folker Roland Matchbälle in ihren Einzelpartien hatten, war ein Sieg für Torpedo zum Greifen nahe. Da die Göttinger aber zuvor in allen sechs (!) Partien erfolgreich waren, die in den Entscheidungssatz gingen, ist das Unentschieden letztendlich als verdient zu werten.

Torpedo konnte nur ein Anfangsdoppel durch Kösterelioglu/Schönknecht für sich entscheiden. Überragend auf Göttinger Seite waren das obere Paarkreuz mit Jan Holzendorf und Ahmet Kösterelioglu sowie Bjarne Kreißl, die nach zum Teil heftig umkämpften Partien jeweils beide Einzel gewinnen konnten. Den achten Punkt für Torpedo holte Julian Koch.

Nachdem die letzten drei Spiele und dabei auch das Schlussdoppel über die volle Distanz und schließlich an Wolfenbüttel gingen, endete das Match nach 6 Stunden mit einem Unentschieden – keiner der Anwesenden konnte sich an eine Oberligapartie mit einer ähnlich langen Spieldauer erinnern.

Das Ergebnis nutzt den Göttingern mehr als Wolfenbüttel, da hierdurch der Abstand zwischen beiden Teams und für die Göttinger damit auch zu einem direkten Abstiegsplatz weiter drei Punkte beträgt.

Torpedo tritt am kommenden Sonntag (25. Februar 2018, 13.00 Uhr) beim Herbstmeister SV Union Salzgitter an.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung