Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

Mit zwei Heimsiegen gegen die Tabellennachbarn aus Jever (9:5) und Bledeln (9:6) sicherte sich die erste Herrenmannschaft von Torpedo Göttingen an diesem Wochenende (8./9. April 2017) endgültig den vierten Platz in der Tischtennis-Oberliga Nord-West.

Gegen den MTV Jever, der ohne den ehemaligen ägyptischen Meister Aly Walaa und mit insgesamt nur 5 Akteuren antrat, ging Torpedo nach den Doppeln (ein Punkt durch Holzendorf/Roland, ein Punkt kampflos) mit 2:1 in Führung. Nach der ersten Einzelrunde stand es nach Erfolgen von Jan Holzendorf, Nils Hollung, Folker Roland sowie einem weiteren kampflosen Punkt 6:3.

Die zweite Runde startete mit dem spektakulärsten Match der Partie, in dem Mannschaftsführer Jan Holzendorf wie in der Hinserie den Weißrussen Milovanov niederringen konnte, diesmal in fünf Sätzen. Erfolge durch Julian Koch und Torben Teuteberg, der sein Debut für die Göttinger in dieser Saison gab, sicherten das am Ende ungefährdete 9:5.

Am heutigen Sonntag ging Torpedo durch drei Doppelpunkte (Holzendorf/Roland, Kösterelioglu/Teuteberg und Hollung/Koch siegten gegen die traditionell starken Bledelner Doppel) sowie den Erfolg von Jan Holzendorf im Fünfsatzkrimi gegen Fricke mit 4:0 in Führung. In der ersten Einzelrunde kam nur ein Punkt durch Torben Teuteberg dazu, wobei Ahmet Kösterelioglu gegen den Ex-Torpedaner Giebenrath nach 2:0-Führung dreimal mit 10:12 das Nachsehen hatte.

In der zweiten Einzelrunde punkte er aber gegen Fricke, Siege durch Julian Koch, Matchwinner Torben Teuteberg (er gewann mit 11:9 im fünften Satz gegen Coco) und Folker Roland stellten das Endergebnis von 9:6 her.

 Torpedo tritt zum letzten Spiel der Saison am 22. April beim Tabellenzweiten SF Oesede an, der sich durch einen Erfolg gegen die Göttinger die Meisterschaft sichern kann.

Torben Teuteberg

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung