Sponsor - JOOLA

   

Sponsor - TT-Pur

   

Sponsor - Sparkasse

   

Sponsor - Z 17

   

Wie in der Hinrunde endete die Partie gegen den Aufsteiger SC Marklohe heute (05. Februar 2017) mit einem 8:8-Unentschieden, wobei es Parallelen und Unterschiede zwischen dem Hin- und dem Rückspiel gibt. Im Gegensatz zum Hinspiel musste Torpedo krankheitsbedingt ohne Nils Hollung auskommen, der im Hinspiel beide Einzel gewann, während Marklohe mit dem Ex-Göttinger Sebastian Tinzmann, aber weiterhin ohne Marco Tuve antrat.

Torpedo ging nach den Doppeln durch Holzendorf/Roland und Rybka/Koch mit 2:1 in Führung. In der ersten Einzelrunde punkteten Jan Holzendorf, Oleksii Rybka und Folker Roland zur 5:4-Führung für Torpedo. In der zweiten Runde nahm Oleksii Rybka in fünf Sätzen Revanche für seine Hinrundenniederlage gegen Kamischke, auch Folker Roland gewann auch sein zweites Einzel.

So kam es wie im Hinspiel beim Spielstand von 7:8 zum Schlussdoppel: Die ersten vier Sätze des Duells zwischen Holzendorf/Roland und Marek/Tinzmann gingen alle zum Stand von 2:2 über die Verlängerung, wobei Holzendorf/Roland im vierten Satz beim Spielstand von 10:8 zwei Matchbälle nicht nutzen konnten. Trotzdem ging der Entscheidungssatz zum insgesamt verdienten Unentschieden an Torpedo.

Die nächsten Spiele bestreitet Torpedo am kommenden Wochenende (11./12. Februar 2017) beim MTSV Eschershausen und Hannover 96.

   

Veranstaltungen  

   

Anmeldung